Sponsoren

 

Teilnahmebedingungen

Folgende Regelungen gelten für die Teilnahme an dieser Veranstaltung.

Voraussetzungen

  • Sie müssen in der Lage sein die Mindeststrecke von 100 Metern sicher, am Stück, ohne Schwimmhilfen und aus eigener Kraft zu schwimmen. Die Nutzung von Schwimmbrillen und Neoprenanzügen ist gestattet.
  • Ihr Gesundheitszustand ist unbedenklich und Sie fühlen sich körperlich in der Lage am Wettkampf teilzunehmen.
  • Sie verpflichten sich, keine Rauschmittel (auch keinen Alkohol) und keine illegalen Substanzen (Drogen oder Dopingmedikamente) einzunehmen.
  • Teilnehmer, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen in den Nachtstunden von 22:00 bis 6:00 Uhr nur in Begleitung eines aufsichtsführenden Erziehungsberechtigten an der Veranstaltung teilnehmen.
    Wir möchten die Eltern minderjähriger Teilnehmer an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass wir zu keiner Zeit die Aufsichtspflicht für ihre Kinder übernehmen können. Es findet keine Betreuung statt.
  • Die Gruppenteilnehmer der teilnehmenden Vereine, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen in den Nachtstunden von 22:00 bis 6:00 Uhr unter der Aufsicht des Gruppenorganisators an der Veranstaltung teilnehmen. Der Gruppenorganisator hat sich hierfür das Einverständnis der Eltern schriftlich einzuholen.

Melderegelungen

  • Sie versichern, dass die im Rahmen der Meldung gemachten Angaben zu Ihrer Person korrekt sind.
  • Sie gestatten die Nutzung und Speicherung Ihrer Daten im Rahmen dieses Wettkampfes und eine Veröffentlichung Ihres Namens, Alters, Geschlechts und des Wohnortes auf der Ergebnisliste.
  • Die Teilnehmer-Nr. und der ausgegebene Transponder sind nicht übertragbar.
  • Gruppen, einschließlich Familien, bestehen aus mindestens drei Teilnehmern.

Wettkampfablauf

  • Der Zugang zu den Wettkampfbahnen muss über das dazu ausgewiesene Beckenende erfolgen. Dies gilt für den Ein- und Ausstieg. Der Aufenthalt im Bereich der Zählelektronik am gegenüberliegenden Beckenende ist zu keiner Zeit gestattet.
  • Die geschwommene Strecke ist nur dann gültig, wenn der Teilnehmer den Beckenrand auf beiden Seiten des Beckens berührt und die Bahn unterwegs nicht wechselt.
  • Zur Erfassung der geschwommenen Strecke muss der am Handgelenk getragene Transponder an der Sensorfläche am Beckenende vorbeigeführt werden. Eine erfolgreiche Erfassung wird akustisch und optisch bestätigt.
  • In Schwimmpausen muss das Becken am ausgewiesenen Ausstieg verlassen werden, um den Platz für andere Teilnehmer freizugeben.
  • Sind die Kapazitäten auf den Wettkampfbahnen ausgeschöpft, entsteht für die Startfreigabe eine Wartezeit. Es besteht kein Anspruch auf die Startfreigabe.
  • Im Fall einer technischen Störung des Zählsystems müssen die zur Verfügung gestellten nummerierten Badekappen getragen werden.
  • Die Verwendung von Hilfsmitteln aus medizinischen Gründen (z.B. Auftriebskörpern) ist bei der Wettkampfleitung anzumelden. Die betroffenen Schwimmer können von der Wertung ausgeschlossen werden.
  • Sollten zwei oder mehr Schwimmer um einen der geehrten Plätze konkurrieren, wird der Sieger per Losverfahren ermittelt. Die nachfolgenden Plätze verschieben sich nach hinten und werden damit möglicherweise nicht geehrt.
  • Die Vorgabe einer Schwimmart (z.B. Kraulschwimmen) für eine Bahn mittels eines Hinweisschilds ist verbindlich.

Rechtliche Regelungen

  • Die Badeordnung des Mineralfreibads ist während der gesamten Veranstaltung uneingeschränkt gültig.
  • Die DLRG Ortsgruppe Oberes Bottwartal übernimmt als Veranstalter für Personen- und Sachschäden jeglicher Art sowie für gestohlenes Eigentum keine Haftung. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Eigentum in einen Spind einzuschließen.
  • Sie sind einverstanden, dass die im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme gemachten Fotos und Filmaufnahmen ohne Vergütungsansprüche Ihrerseits für satzungsgemäße Zwecke der DLRG Ortsgruppe Oberes Bottwartal genutzt werden dürfen (z.B. für die Berichterstattung zur Veranstaltung).

Bei Nichteinhalten der Teilnahmebedingungen behalten wir uns vor, den betroffenen Teilnehmer vom weiteren Wettkampf auszuschließen.